Straßenbenennung nach Theodor Heuss

image_pdfimage_print

Betr.: Stra­ßen­na­men

Sehr geehr­ter Herr Ober­bür­ger­meis­ter,

wir ver­wei­sen auf unse­ren Antrag vom 9. Febru­ar 2009 und  bean­tra­gen nun­mehr kon­kret, die  Erschlie­ßungs­stra­ße im neu­en Wohn­ge­biet „Am Let­ten­wald“  nach dem ers­ten Bun­des­prä­si­den­ten  Pro­fes­sor Dr. Theo­dor Heuss zu benen­nen.

Im Jah­re des 60-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums der Ver­kün­dung  unse­res Grund­ge­set­zes ist es längst über­fäl­lig, dass eine der her­aus­ra­gen­den Per­sön­lich­kei­ten der Grün­dungs- und Auf­bau­pha­se der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land, die einen nicht zu über­schät­zen­den Bei­trag zur Demo­kra­ti­sie­rung unse­rer Gesell­schaft geleis­tet hat, auch in Ulm durch die Benen­nung einer Stra­ße gewür­digt wird.
Wei­ter­hin wür­de es uns freu­en, wenn im Rah­men der gegen­wär­ti­gen Dis­kus­si­on um Stra­ßen­na­men eine Stra­ße nach unse­rer ers­ten Stadt­rä­tin Her­ta Witt­mann, die von 1946 bis 1960 im Gemein­de­rat tätig war, benannt wer­den könn­te.

Mit freund­li­chen Grü­ßen

gez. Dr. Bru­no Waid­mann
gez. Rose Gol­ler-Nie­ber­le
gez. Erik Wisch­mann

Post navigation